Aktuelles

News

Online-Veranstaltungsreihe Nachhaltig Gärtnern

Auch in unseren Gärten sind die Folgen des Klimawandels zu spüren. Um die Möglichkeiten einer nachhaltigen Gartengestaltung aufzuzeigen, bietet die Verbandsgemeinde Alzey-Land eine kostenfreie Online-Veranstaltungsreihe zum Thema „Nachhaltig Gärtnern“ an.

Was muss ich diesen Winter bei meinem Garten beachten? Wie kann ich ihn optimal aufs kommende Jahr vorbereiten?  Bei dieser Veranstaltung wird René Franz, Referent von Permakultur Training, insbesondere auf die anstehende Saisonvorbereitung eingehen und aufzeigen, was sich im naturnahen Garten jetzt noch planen lässt. Er wird dabei besonders auf den Mischkulturanbau von einjährigem Gemüse und mehrjährigen essbaren Stauden eingehen. Er überträgt dabei Aspekte aus der Permakultur auf traditionelles Gartenwissen.

Im Anschluss an den Vortrag können Fragen gestellt werden.

Die Veranstaltung ist kostenlos.

 Anmeldung per E-Mail:      eichner.jana-marie@alzey-land.de

Wann:                                 16.01.2024

Anmeldung bis:                 11.01.2024

Beginn:                               18 Uhr -19:30 Uhr

Dauer ca.:                           1,5 Stunden

 Nach der Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten per E-Mail. Die Online-Veranstaltung wird mit dem Software-Anbieter Zoom in Zusammenarbeit mit Connect4Video durchgeführt. Um teilnehmen zu können, werden ein Computer, Tablet oder Smartphone mit Internetzugang und Lautsprecher benötigt, ideal sind Kopfhörer. Eine Installation der Software vorab auf dem Computer ist nicht notwendig. 

Ortsbegehungen Grünstrukturen

 

Die Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Alzey-Land erhielten ab September die Möglichkeit eine Ortsbegehung mit der neuen Klimaschutzmanagerin durchzuführen. Ziel der Begehung ist es, die Grünstrukturen innerhalb der Ortsgemeinden zu erweitern. Dabei handelt es sich um Maßnahmen der Klimawandelanpassung. Dies hat positiven Einfluss auf verschiedene Aspekte, wie zum Beispiel Beschattung und das Lokalklima. Nach der gemeinsamen Begehung erhalten die Ortsgemeinden eine Ausarbeitung mit einer kurzen Zusammenfassung der Begehung sowie Vorschlägen, welche vor Ort umgesetzt werden könnten. Einige der Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Alzey-Land haben das Angebot bereits in Anspruch genommen. Dazu zählen Framersheim, Flomborn und Dintesheim.

25 Bäume gegen den Klimawandel 

 

Im Kampf gegen die Auswirkungen des fortschreitenden Klimawandels nehmen Bäume eine wichtige Rolle ein. Sie binden Kohlendioxid und Luftschadstoffe und sorgen mit ihrer Verdunstungsleistung für ein besseres Mikroklima. Die 25 Jubiläumsbäume, die im Jahr 2022 an verschiedenen Plätzen in den 24 Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde gepflanzt wurden, sind mittlerweile gut angewachsen. Sie werden in den kommenden Jahren positive Auswirkungen auf Klima und Umwelt haben. „Mit der Baumpflanzaktion wird zum einen der Klima- und Umweltschutz aktiv unterstützt und zum anderen ein sichtbares Zeichen als Erinnerung an das 50-jährige Jubiläum der Verbandsgemeinde Alzey-Land geschaffen. Auch die Verbandsgemeinde selbst hat eine Hainbuche am Forsthaus Vorholz gepflanzt.“, betont Bürgermeister Unger.

VG Alzey-Land legt erste Ergebnisse vor

Im Jahr 2021 werden deutschlandweit die Treibhausgasemissionen gegenüber dem Vorjahr um rund 47 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente ansteigen. Die Sektoren Industrie, Gebäude und Verkehr würden damit auch die im Klimaschutzgesetz festgeschriebenen Sektorenziele verfehlen. Wo die Verbandsgemeinde Alzey-Land einzuordnen ist, finden sie hier. 

Organisationsstrukturen im Arbeitsbereich Klimaschutz

In einem partizipativ gestalteten Prozess soll von Beginn an, mit sämtlichen relevanten Akteuren, gemeinsam ein Leitbild entwickelt und die später umzusetzenden Maßnahmen erarbeitet werden. Auf diese Weise wird das Klimaschutzkonzept systematisch in der Kommune verankert. Das Leitbild soll nicht auf formellen, theoretischen Zielen basieren, sondern anhand von umsetzbaren Projekten einen Mehrwert nach außen tragen.

Für dieses zukunftsträchtige Vorhaben wird ab 2022 eine Fachgruppe der Klimainitiative Alzey-Land die Arbeit aufnehmen. Die Beschlussvorlage finden Sie hier.

 Beschlussvorlage als PDF Datei ansehen

Auftaktveranstaltung zum Thema Klimaschutzkonzept

Die Auftaktveranstaltung zum Klimaschutzkonzept der VG Alzey-Land wird im ersten Quartal 2022 stattfinden. Dies wird der Startschuss für die Bürgerbeteiligung an diesem spannenden Projekt sein. Ziel ist es, ein Stimmungsbild der Bevölkerung zu den Klimaschutzthemen einzufangen. Weiterhin sollen Handlungsfelder identifiziert werden, die bei der Bevölkerung im Fokus stehen. Aufgrund der aktuellen Pandemielage kann noch nicht abschließend gesagt werden, ob diese Veranstaltung als Präsenztermin stattfinden wird.

Pressemitteilung

Neuer Klimaschutzmanager der Verbandsgemeinde Alzey-Land

Die Verbandsgemeinde Alzey-Land hat einen neuen Klimaschutzmanager: Niklas Hill verstärkt seit August den Fachbereich Bauen und Umwelt der VG Verwaltung. Der 29-jährige lebt in Alsenz und hat Umweltschutz an der Technischen Hochschule Bingen studiert. Von 2019 bis 2021 war er als Projektleiter und Planer im Bereich Technische Gebäudeausrüstung tätig.

„Die Verbandsgemeinde Alzey-Land nimmt den Klimaschutz sehr ernst und arbeitet mit vielen Akteuren zusammen – Natur- und Umweltverbänden, der Landwirtschaft, Energieversorgern, der Wirtschaft, kommunalen Akteuren und vielen weiteren. Diese Aufgabe können wir nicht alleine bewältigen“, hob Bürgermeister Steffen Unger bei der Begrüßung des neuen Mitarbeiters hervor. Er freue sich daher, dass Klimaschutzmanager Hill nun als zentraler Ansprechpartner für alle Akteure die Arbeit aufgenommen hat.

„Ich möchte Teil der Berufsgruppe sein, welche den Klima- und Umweltschutz in der Region gestaltet. Das Thema Klimaschutz steht nicht erst seit gestern auf der Agenda der obersten politischen Ebene, sondern ist in den letzten Jahren auch deutlich in das Bewusstsein der breiten Bevölkerung getreten. Mein persönliches Ziel sehe ich darin, die VG Alzey-Land in ihrem Bestreben, die Klimawende umzusetzen, bestmöglich zu unterstützen“ betont Klimamanager Hill und ergänzt: „Meine bisherigen Erfahrungen als Projektleiter möchte ich unter anderem nutzen, die Energieeffizienz in der Gebäudetechnik der Verbandsgemeinde weiter voranzutreiben und ein kommunales Energiemanagement entwickeln, dass den Klimaschutz nicht dem Zufall überlässt.“

Die Verbandsgemeinde Alzey-Land ist seit rund 20 Jahren in Sachen Klima- und Umweltschutz aktiv. Die Eindrücke des heißen Sommers 2018 und die ersten Demonstrationen im Frühjahr 2019 durch die „Fridays for Future Bewegung“ veranlassten die Verbandsgemeindeverwaltung, die bisherigen Anstrengungen in diesem wichtigen Thema durch die Anstellung eines Klimaschutzmanagers in der VG Alzey-Land zu bündeln und nach außen zu tragen. Diese Stelle wird durch Bundesmittel in Höhe von 137.000€ zu 75% gefördert. Die Beteiligung durch Eigenmittel liegt bei 45.000€. Das übergeordnete Ziel der ersten 18 Monate ist die Erstellung eines Integrierten Klimaschutzkonzepts. Hier werden, unter den klimapolitischen Zielvorgaben des Landes Rheinland-Pfalz und des Bundes, mögliche energetische Einsparpotentiale zur strukturellen Gestaltung der Klimawende ermittelt. Wie dies am besten gelingt und welche Wege hier in Zukunft beschritten werden, ist u.a. Aufgabe des neuen Klimaschutzmanagers.

Kontakt

Ansprechpartner: Jana-Marie Eichner

06731 409-215

eichner.jana-marie@alzey-land.de

Vg alzey-land, Weinrufstraße 38, 55232 Alzey

Gemeinsam gegen den Klimawandel.